Dämmung unter den Sparren

Bildergalerie | 1 | 2 |

Bei vorhandener unterseitiger Dachbekleidung und funktionsfähiger dichter Dacheindeckung wird eine zusätzliche Wärmedämmung sinnvollerweise unterhalb der Sparren angebracht. Hierzu werden

  • unterseitig Hölzer in Dämmstoffdicke senkrecht zu den Sparren aufgeschraubt
  • die Zwischenräume mit Wärmedämmung ausgefüllt und
  • eine unterseitige Bekleidung aus Gipskarton- oder Gipsfaserplatten aufgebracht.
Die notwendige raumseitige Dampfsperre kann in Form einer Aluminiumkaschierung oder als PE-Folie vorgesehen werden.
Der Vorteil der unterseitigen Wärmedämmung liegt vor allem darin, dass sie ohne Öffnen oder Umdecken der Dachhaut eingebaut werden kann. Man muss allerdings in Kauf nehmen, dass ein Teil der Wohnfläche bzw. der Höhe unter Dachschrägen verloren geht.
Weitere Hinweise finden Sie im "Merkblatt Wärmeschutz bei Dächern" herausgegeben vom Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks, September 1997.