Fitzroy-Highschool in Melbourne

Bildergalerie | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 |

Zweischaliges geschwungenes Mauerwerk mit farbigen Verblendern

Die staatliche Highschool im australischen North Fitzroy, einem Vorort von Melbourne, gilt als landesweit führend in Bezug auf Lehr- und Erziehungsmethoden mit einem Schwerpunkt auf Design. Der bestehende Komplex aus Gebäuden verschiedener Baualtersstufen bot Platz für 375 Schüler vom 7. bis zum 10. Schuljahr. Ein Beschluss ebenfalls Schüler der 11. und 12. Klassen aufzunehmen, machte den Ausbau und die Erweiterung der Schule notwendig. So entstand nach Plänen von McBride Charles Ryan ein dreigeschossiger, geschwungener Baukörper, der ausreichend Raumkapazitäten für zusätzliche 225 Schüler bietet.

An die ausgeschnittene, östliche Ecke eines 1960er Jahrebaus andockend, breitet sich der Grundriss amöbenhaft aus; der engste verwirklichte Radius innerhalb der Form beträgt 1,50 m (siehe Abb. 10). Im Erdgeschoss ist ein großes Atelier für Kunst, Design und Technologie untergebracht. Dieses lässt sich komplett zum angrenzenden Foyer öffnen und als Ausstellungs- sowie Veranstaltungsraum nutzen. Dabei steht es nicht nur der Schule, sondern auch der Nachbarschaft zur Verfügung. In der zweiten und dritten Etage sind pro Stockwerk jeweils zwei große Unterrichtsräume für 40-60 Schüler untergebracht. Mithilfe von raumhohen, leicht verschiebbaren Vorhängen lassen sich diese wiederum in kleinere Einheiten unterteilen. So sind die Räumlichkeiten sowohl für den klassischen Frontalunterricht für größere Schülergruppen als auch für mittelgroße Seminare oder kleine Diskussionsrunden nutzbar.

Die Ausstattung der einzelnen Etagen ist jeweils in einer Farbe gehalten: das Erdgeschoss in verschiedenen Grünnuancen, das erste Obergeschoss in Rot- und das zweite Obergeschoss in Violetttönen.

Mauerwerk
Die geschwungenen Außenwände sind als zweischaliges Mauerwerk mit Kerndämmung ausgeführt. Die Außenwand weist eine hohe thermische Speicherfähigkeit auf und es konnte auf eine künstliche Klimatisierung verzichtet werden.

Für das Hintermauerwerk kommen großformatige Blockziegel zum Einsatz. Anstatt das Mauerwerk von innen zu verputzen, wurden seine sichtbaren Flächen lediglich weiß gestrichen. Für das außen liegende Verblendmauerwerk wählten die Architekten glasierte und gebrannte Mauerziegel in verschiedenen Farben, die sie in Bändern über die Fassade verteilen. Sie unterstreichen optisch die geschwungene Grundform des Baukörpers.

Bautafel

Architekten: McBride Charles Ryan Architecture + Interior Design, Prahran
Projektbeteiligte: Hive Engineering, Melbourne (Tragwerksplanung); Connor Pincus and Saunders, Camberwell (Gebäudetechnik); Reddo, Richmond (Bauaufsicht); ADCO Constructions, Melbourne (Bauunternehmen); Wienerberger, Wien (Mauersteinhersteller)
Bauherr: Fitzroy High School, Melbourne
Fertigstellung: 2009
Standort:
Falconer Street, Fitzroy North VIC 3068
Bildnachweis: John Gollings, St. Kilda

Standort in Google Maps anzeigen