Einfamilienhaus im Schaumburger Land

Bildergalerie | 1 | 2 | 3 |

Aus einem Guss: Dach und Wand mit Faserzementplatten

Ein schwarzes Haus zu bauen, erfordert Mut. Selbst renommierte Architekten umschreiben die Nicht-Farbe gerne mit "Anthrazit", um ihre Bauherren nicht zu verschrecken. Matthias R. Schmalohr hat sich getraut: Sein - längs zu einem Hang - gebautes Wohnhaus im heterogen bebauten Obernkirchen ist von First bis Fuß mit pechschwarzen glatten Faserzementplatten umhüllt. Das Satteldach entspricht dem Bebauungsplan, die Komplettverkleidung macht aus der biederen Typologie jedoch einen skulpturalen Baukörper. Verstärkt wird dieser Eindruck durch einen Betonsockel, auf den das Häuschen teilweise "geschoben" wurde, aber an vielen Enden auskragt - an einer Schmalseite sogar drei Meter weit, so dass darunter Platz für das Auto entsteht. So beweist das Haus seine Eigenständigkeit und behauptet eine gewisse Losgelöstheit von der Umgebung. Auch das proportional überdimensioniert wirkende Wohnraumfenster verstärkt den skulpturalen Charakter.

Das Gebäude ist in Holzständerbauweise konstruiert, alle Fenster sind flächenbündig ausgeführt. Die Eingangsebene liegt im Sockelbereich, der teilweise verglast ist. Von hier aus führt eine einläufige Treppe geradewegs in den Wohnraum. Alle Innenräume sind im Kontrast zur dunklen Außenverkleidung hell gehalten und lassen sich mittels raumhoher Schiebetüren beliebig zusammenschalten.

Dach
Ober- und Dachgeschoss sind übergangslos mit den Faserzementplatten verkleidet; die kleinformatigen Tafeln sind in Doppeldeckung auf dem Bau verlegt. An den Ecken stoßen die auf Gehrung geschnittenen Platten aneinander und betonen so die Homogenität der Außenhaut, im Dach sorgen schmale Ortgangbleche für nahtlose Übergänge. Auch die Entwässerung des 45° geneigten Dachs ist unsichtbar im Luftraum der hinterlüfteten Fassade angeordnet, die Dachrinne ist oberhalb der eigentlichen Traufkante in die Dachhaut eingelassen.

Bautafel

Architekten: Matthias R. Schmalohr, Bückeburg
Projektbeteiligte: Dachdeckerei Dieter Ahrens, Bückeburg-Scheie (Dachdeckung); Eternit AG, Berlin (Faserzementplatten)
Bauherr: privat
Fertigstellung: 2007
Standort: Obernkirchen-Krainhagen
Bildnachweis: Klaus Dieter Weiss, Minden (Eternit)

Architektenprofil

Matti Schmalohr