Edgeland House in Austin

Bildergalerie | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | ... | 20 |

Intensiv begrüntes Dach mit einheimischen Wildblumen

Auf den ersten flüchtigen Blick scheint das ehemalige Industriegrundstück nahe des Colorado Rivers in Austin, Texas verlassen und von hohem Gras und dicht belaubten Bäumen überwuchert – abgesehen von einem schönen alten Wohnwagen aus glänzendem Edelstahl, den jemand hier vergessen zu haben scheint. Doch dann fällt ein sanft ansteigender und seltsam spitz zulaufender Hügel ins Auge, der ein wenig unnatürlich wirkt. Beim Näherkommen wird zunächst ein Einschnitt in der grasbewachsenen Kuppe sichtbar, dann eine Treppe, die circa zwei Meter tief hinabführt. Und so entpuppt sich der Einschnitt als Zugang zu einem halb in die Erde eingegrabenen, erstaunlich großzügigen und lichten Wohnhaus.

Der Entwurf für das ungewöhnliche Domizil stammt vom ortsansässigen Architekturbüro Bercy Chen Studio. Das vorsichtige Einfügen der Behausung in die Landschaft und das Energiekonzept, das vor Ort vorhandene Ressourcen nutzt, sollen einen Teil des Schadens wiedergutmachen, den die industrielle Nutzung der Natur hier zugefügt hat. Das Entwurfskonzept ist frühzeitlichen Grubenhäusern (teileingegrabene Häuser, mit Vertiefung, einfacher Überdachung und oftmals ohne Seitenwände) abgeschaut und nutzt die thermische Masse der Erde, um die Wohnräume im Sommer kühl und im Winter warmzuhalten.

Ein von den Architekten neu hinzugefügtes Element ist der Einschnitt in der Mitte des Hauses. Er teilt es in zwei separate Gebäudeteile für Schlafen und Wohnen, dient als mittig liegender Hof und weitet sich im hinteren Teil des nach Süden abfallenden Grundstücks zu einer Terrasse mit Pool. Zum Hof hin sind die bis zu vier Meter hohen Außenwände komplett verglast. Dadurch fällt viel Tageslicht ins Innere, während es vor direkter Sonnenstrahlung größtenteils geschützt ist. Überhaupt vermitteln Innen- und Außenräume ein Gefühl der Geborgenheit. Insbesondere die beiden Schlafzimmer, mit jeweils eigenem Bad, sind vollständig vor Blicken von außen geschützt. Der große Wohn- und Essraum wirkt offener. Die beiden zur Mitte hin ansteigenden Dachhälften kragen im spitzen Winkel über die Terrasse hinweg aus und bilden dort einen Wetterschutz. Der Wohnwagen dient als Gästewohnung.

Das begrünte Dach ist Teil des Haustechnikkonzepts, das so weit wie möglich auf erneuerbare Energien und einfache Prinzipien zurückgreift. Dachbegrünung und Erdreich isolieren das Gebäude, bauteilaktivierte Decken und Bodenplatte sorgen für Heizung und Kühlung. Die für beides benötigte Energie wird von einer reversiblen Erdwärmepumpe erzeugt, Heizwärme bei Bedarf in einen Latentwärmespeicher eingespeist. Das Regenwasser wird gesammelt, und selbst der Pool dient als zusätzliche thermische Speichermasse.

Dach
Die Tragkonstruktion der ansteigenden, geknickten Dachflächen ist aus Stahlprofilen zusammengesetzt und ruht auf den im Erdreich liegenden Stahlbetonaußenwänden sowie auf Stahlstützen entlang der Innenseite der Glasfassaden. Der Dachaufbau besteht aus Holz-Doppelstegträgern, die mit Sperrholzplatten beplankt sind. Von oben sind die Platten mit einer Flüssigabdichtung versehen, von unten wurde eine Wärmedämmung aufgesprüht (siehe Detail Abb. 20). Auf dieser Konstruktion ruht ein eigens entwickeltes Gründachsystem aus Abdichtung, Schutzschicht, Drainage, Substrat, Bewässerungsrohren und Bepflanzung.

Das intensiv begrünte Dach wurde mit Gräsern und einheimischen, saisonal wechselnd blühenden Wildblumen bepflanzt. Bei der Auswahl der Pflanzen arbeiteten die Architekten mit dem Lady Bird Johnson Wildflower Center zusammen, einem ortsansässigen botanischen Garten und Forschungszentrum. So wurden insgesamt 40 heimische Gras- und Blumenarten wieder auf Dach und Grundstück angesiedelt, um das lokale Ökosystem zu unterstützen. -sm

Bautafel

Architekten: Bercy Chen Studio, Austin
Projektbeteiligte: Mark Simmons, Lady Bird Johnson Wildflower Center, Austin (Beratung Bepflanzung); Avant Gardist Construction, Austin (Gründachsystem)
Bauherr: privat
Standort: Austin, Texas
Fertigstellung: 2012
Bildnachweis: Bercy Chen Studio, Austin

Surftipps

www.baunetzwissen.de/Flachdach > Gründächer