Vollschalung

Bildergalerie | 1 |

Eine Vollschalung ist eine vollflächige Verschalung von Wand- oder Dachflächen mit Holzbrettern oder anderen Materialien, z.B. Holzwerkstoffplatten mit Nut und Feder. Bei Schieferdächern werden in der Regel Altdeutsche Deckungen, Universal-Deckungen und Schuppendeckungen mit einer vollflächigen Holzverschalung ausgeführt, Rechteck-Deckungen und damit verwandte Deckarten können auch auf einer herkömmlichen Lattung befestigt werden.

Vollschalungen befinden sich entweder unterhalb oder oberhalb der Dämmung. Liegen sie auf der Dämmschicht, müssen sie zusätzlich mit einer (diffusionsoffenen) Vordeckung aus Kunststoff- oder Bitumenbahnen zum Schutz gegen Staub, Flugschnee etc. ausgestattet sein.

In den meisten Fällen ist die Schalung nach Fertigstellung der Deckung nicht mehr zu sehen; befindet sie sich jedoch unterhalb der Dämmung, kann die flächige Verschalung auch sichtbar bleiben – wie bei einer Kirche in Nachtsheim.