Trockenmauern

Stiftung Umwelt-Einsatz Schweiz (Hrsg.)

Grundlagen, Bauanleitung, Bedeutung
Haupt Verlag, Bern 2014
470 Seiten, zahlreiche Abbildungen, 19 × 29,7 cm, gebunden
Preis: 98 EUR

ISBN 978-3-258-07705-5

Als Trockenmauern werden Mauern bezeichnet, deren Steine trocken, also ohne Beton oder Mörtel, von Hand im Verband geschichtet werden. Zumeist kommen dafür Natursteine zum Einsatz. Wurden früher auch Gebäude trocken gemauert, wird die Technik heute vor allem in der Landschaftsgestaltung eingesetzt, wo die Trockenmauern zugleich wertvolle Lebensräume für Tiere und Pflanzen bieten.

Ein Standardwerk zum Thema hat nun die Stiftung Umwelt-Einsatz Schweiz herausgegeben. Das Fachbuch Trockenmauern widmet sich auf 470 Seiten der traditionsreichen Bautechnik und vermittelt umfangreiches Fachwissen zur Geschichte, Baukultur und Ökologie. Fotos und Illustrationen erläutern anschaulich die handwerklichen Grundlagen des Baus und der Sanierung von Trockenmauern, ausführliche Bauanleitungen von der Statik und Dimensionierung über Baustellenorganisation bis zum richtigen Werkzeug bewahren das Wissen über die Handwerkskunst und ein abschließender Fotoessay von Michael Rast zu gebauten Beispielen veranschaulicht den landschaftlichen und achitektonischen Reiz dieser stark ortsgebundenen Bauweise. Eine anregende Vorschau liefert die dazugehörige Website www.trockenmauerbuch.ch (siehe Surftipps), auf der u.a. großformatige Bilder zu betrachten sind.